Sie sind hier

Zwei Rezepte zur Eröffnung der Feldsalatsaison

Kulinarisches

Zwei Rezepte zur Eröffnung der Feldsalatsaison

Eigentlich war ich am 25. September zur Feldsalat Saison Eröffnung im Gasthof Bammes als Ehrengast geladen. Da der Termin in eine Sitzungswoche fällt, in der ich in meiner Funktion als Bundestagsabgeordnete in Berlin gefragt bin, konnte ich nicht zusagen. Wie ich jetzt erfuhr, musste die Veranstaltung leider krankheitsbedingt abgesagt werden. Hier aber gleichwohl die Rezepte (für je vier Personen) des Regionalbuffets - mit Dank und Lob meinerseits an die heimische Gastronomie. Einen guten Saisonstart wünscht Marlene Mortler!

 

FELDSALAT SMOOTHIE

100 g Feldsalat

100 g Mascarpone

Salz, Pfeffer, etwas frische Ingwerwurzel

2-3 EL Sherry

4 Kirschtomaten

Feldsalat putzen, gründlich waschen, trocken schleudern

Alle Zutaten im Mixer pürieren und in einem kleinen Glas anrichten

Kirschtomaten waschen, zur Hälfte einschneiden und auf den Glasrand stecken.

 

FELDSALAT BACKERS

2 große Kartoffeln

50 g Feldsalat

1 Ei

1 EL Mehl

Salz, Pfeffer, Muskat, etwas Knoblauch

Kartoffeln waschen, schälen und fein raspeln, etwas Wasser und Salz untermischen und etwa fünf Minuten ziehen lassen. Kartoffeln gut ausdrücken (Wasser aufheben) und mit Ei, Mehl, feingehacktem Knoblauch und Gewürzen mischen. Das Kartoffelwasser etwas absetzen lassen, Flüssigkeit vorsichtig abgießen und die Stärke vom Schüsselboden unter die Kartoffelmasse mischen. Gut gewaschene Feldsalatblätter unter die Masse ziehen und in heißem Olivenöl bei mäßiger Hitze zu knusprigen Reibekuchen ausbacken. Dazu passt Räucherlachs oder heimischer Fisch (auch geräuchert) wie Saibling und Creme fraiche.