Sie sind hier

Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme: Spendenübergabe an den Weltladen in Roth

27. Oktober 2017

Fair gehandelte Produkte gibt es seit Oktober dieses Jahres im ökumenischen Weltladen im Alten Rathaus in Roth zu kaufen. Die Betriebskosten trägt die evangelische Kirche. Bei der Produktauswahl ist der Weltladen sehr streng: Nur Waren, die nach den anspruchsvollen Kriterien des Fairtrade-Siegels GEPA produziert werden, schaffen es in das Sortiment. Bei einem Besuch im Weltladen mit Volker Bauer MdL und Hansgeorg Hauser, Parl. Staatssekretär a. D. und dem JU-Kreisvorsitzenden für Roth Daniel Nagl, informierte ich mich über das Angebot des Weltladens. Mit Bauer appellierte ich an die Bürgerinnen und Bürger, beim Weihnachtseinkauf in diesem Jahr auch die Fairtrade-Läden zu berücksichtigen. Am Ende überreichten wir dem Weltladen eine Spende über 300 Euro. Diese wurde bei einer Veranstaltung mit Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller zum Thema „Marschallplan für Afrika“ in Rednitzhembach gesammelt. Vielen Dank an alle Spendengeber!

Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme: Herbstversammlung des CSU-Ortsverbandes Schnaittach

17. Oktober 2017

Auf der diesjährigen Herbstversammlung des CSU-Ortsverbandes Schnaittach ging es um aktuelle kommunale, aber auch um bundespolitische Themen. In meinen Grußworten dankte ich zunächst allen Anwesenden für die tolle Unterstützung im Wahlkampf und brachte meine Freude über meine Wiederwahl, aber auch meine Ernüchterung über das schlechte Ergebnis der CSU zum Ausdruck. Glaubwürdigkeit und Vertrauen müssen jetzt bei der CSU an oberster Stelle stehen. Im Anschluss diskutierte ich mit den Zuhörern über das Wahlgesetz, die Krise in der Landwirtschaft und den Wunsch nach einer Mitgliederbefragung innerhalb der CSU. Von der Bundespolitik hin zur Kommune führte Schnaittachs Bürgermeister Frank Pitterlein die Zuhörer mit seinem Bericht zu den Themen vor Ort: In Anbetracht der vielen anstehenden Aufgaben bleibe der Markt Schnaittach trotz der gestiegen Umlagekraft im Millionenbereich eine eher finanzschwache Kommune. Deshalb fordert er als Kreisrat eine Senkung der Kreisumlage und stellte in Aussicht den Kreishaushalt 2018 abzulehnen, wenn sich keine Mehrheit dafür findet.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme: Verleihung des Ceres-Award in Berlin

14. Oktober 2017

Glanz und Glamour, das gibt es auch in der Landwirtschaft – bei der alljährlichen Verleihung des Ceres-Awards. Vor über 350 Gästen, darunter auch ich, wurden in diesem Oktober in elf Kategorien die besten Bäuerinnen und Bauern im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet. Gesamtsieger 2017 wurde Georg Mayerhofer aus Niederbayern, Bauer, Erfinder und Blogger. Er geht in der Landwirtschaft neue Wege, nicht nur mit innovativen Anbauverfahren. Mayerhofer modifiziert auch Landmaschinen, damit er den Boden effizienter bewirtschaften kann. Über seine Arbeit berichtet er regelmäßig in den Sozialen Medien. Für dieses herausragende, öffentlich sichtbare Engagement wurde er verdient mit dem Ceres-Award geehrt. Herzlichen Glückwunsch! Bei der „Nacht der Landwirtschaft“ hatte ich Gelegenheit, die Siegerin in der Kategorie „Unternehmerin“ Anne Körkel aus Kehl in Baden-Württemberg zu treffen. Ich kenne sie schon länger. Die Agrarökonomin und Familienfrau hält Freilandhähnchen in einem mobilen Strohstall mit Auslauf auf einer Streuobstwiese. Eine sehr erfolgversprechende Idee, die Tierhaltung, Verarbeitung und Vermarktung vereint und dabei den Nerv der Zeit trifft. Das sah auch die Ceres-Jury so und entschied sich für Anne Körkel. Gratulation! Insgesamt war die Veranstaltung mit Diskussionen, Einlagen und Livemusik wieder sehr gelungen.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme: Betriebsbesichtigung bei Burgbad in Greding

13. Oktober 2017

Gemeinsam mit den örtlichen CSU-Vertretern unter Leitung der Ortsvorsitzenden Barbara Thäder besichtigte ich das Gredinger Werk des Badmöbelherstellers Burgbad. Dass es das Unternehmen mit seinen 300 Mitarbeitern gibt, ist nicht zuletzt dem Gründergeist des langjährigen CSU-Kommunalpolitikers Karl Mayer zu verdanken. Durch den Betrieb führte uns Geschäftsführer Robert Kratzer. Dabei zeigte er uns die hochmodernen Anlagen, die in vielen kleinen und präzisen Arbeitsschritten aus einer Spanplatte ein formvollendetes Badmöbelstück produzieren. Hier geht es nicht mehr um bloße Handwerkskunst, sondern um vollautomatisierte Prozesse. Eine große Rolle spielt bei Burgbad dementsprechend die Digitalisierung. Laut Kratzers künftigen Nachfolger Peter Schmidt-Gebhard steht für das Unternehmen die Kommunikation von Auftrags- und Produktionsinformationen zwischen den Standorten im Vordergrund. Daher hat Burgbad die Initiative ergriffen und selbst eine Breitbandleitung finanziert und gebaut. Das zeigt mir einmal mehr, wie wichtig das schnelle Internet für unsere Unternehmen ist. Wir müssen und werden am Ball bleiben!

Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme: Jahreshauptversammlung der BUND Naturschutz-Kreisgruppe in Rohr

13. Oktober 2017

Der Wald war bei der Jahreshauptversammlung der BUND Naturschutz-Kreisgruppe in Rohr ein thematischer Schwerpunkt. Waldreferent Ralf Straußberger gab zu bedenken, dass die Wälder hierzulande an wärmeres Klima anzupassen sind. Hier müssten Förster, Jäger und Waldbesitzer eng zusammenarbeiten. Bei der Veranstaltung wurde zudem das Ehepaar Burger aus Rohr mit dem Ehrendistelfink ausgezeichnet. Sie betreiben einen Milchviehbetrieb und vermarkten in ihrem Hofladen Produkte aus der eigenen Käserei, Getreideprodukte und Kartoffeln in Bioqualität. Die Burgers stehen stellvertretend für die vielen kleinen Landwirtschaftsbetriebe, die sich mit innovativen Ideen und nachhaltiger Hofführung hervortun. Für sie setze ich mich besonders ein.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Jahreshauptversammlung der BUND Naturschutz-Kreisgruppe in Rohr

13. Oktober 2017

Der Wald war bei der Jahreshauptversammlung der BUND Naturschutz-Kreisgruppe in Rohr ein thematischer Schwerpunkt. Waldreferent Ralf Straußberger gab zu bedenken, dass die Wälder hierzulande an wärmeres Klima anzupassen sind. Hier müssten Förster, Jäger und Waldbesitzer eng zusammenarbeiten. Bei der Veranstaltung wurde zudem das Ehepaar Burger aus Rohr mit dem Ehrendistelfink ausgezeichnet. Sie betreiben einen Milchviehbetrieb und vermarkten in ihrem Hofladen Produkte aus der eigenen Käserei, Getreideprodukte und Kartoffeln in Bioqualität. Die Burgers stehen stellvertretend für die vielen kleinen Landwirtschaftsbetriebe, die sich mit innovativen Ideen und nachhaltiger Hofführung hervortun. Für sie setze ich mich besonders ein.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme: Überreichung des Förderbescheids für das Mütterzentrum Roth e. V. mit Bundesminister Christian Schmidt

10. Oktober 2017

Mit seinem Projekt „von klein an“ zeigt das Mütterzentrum (MütZe) Roth e. V. wie erfolgreiche Integration aussehen kann. In der Vorkindergartengruppe werden zwei Betreuungsplätze für Migrantenkinder zur Verfügung gestellt. Die Mütter unterstützen ehrenamtlich den Familientreff der Einrichtung und wirken dabei als Vermittlerinnen zwischen den Kulturen. Das stärkt den Austausch aller Familien und zeigt Migrantinnen Integrationsmöglichkeiten durch das Ehrenamt auf. Eine beispielhafte Initiative! Deshalb erhält das MütZE vom Bundeslandwirtschaftsministerium 4.230 Euro im Rahmen der „500 LandInitiativen“. Mit dem Förderprogramm „500 LandInitiativen“ wird das ehrenamtliche Engagement für Geflüchtete auf dem Land unterstützt. Bundesminister Christian Schmid MdB und ich ließen es uns nicht nehmen, den Förderbescheid persönlich an das MütZe zu übergeben. Das Mütterzentrum Roth stellt sich darüber hinaus beim Deutschen Engagementpreis zu Wahl. Informationen und die Möglichkeit zur Abstimmung bis 20. Oktober 2017 gibt es unter: https://www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis/.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme: Freisprechungsfeier im Rother Landwirtschaftszentrum

28. September 2017

Mit ihrem großen Fachwissen können die Absolventen der Landwirtschaftsschule in Roth zuversichtlich in die Zukunft blicken. Ihre bestandene Abschlussprüfung feierten die 17 neuen Hauswirtschafterinnen und acht Landwirte bei der Freisprechungsfeier in Roth. Ich freute mich sehr dabei sein zu dürfen und gratulierte den Gesellinnen und Gesellen von Herzen. Mit dem Wissen, dass sie sich erarbeitet haben, geben sie auch etwas an die Gesellschaft zurück. Denn angesichts der steigenden Weltbevölkerung brauchen wir intelligente Lösungen in der Landwirtschaft, aber auch fachliche Kompetenz in der Hauswirtschaft. Dazu werden diese motivierten Menschen ihren Beitrag leisten. Ich bin stolz auf euch!

© Valentin Reisser
Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme: „Klartext“ mit Manfred Weber MdEP in Burgthann

20. September 2017

Ob Flüchtlingskrise, internationaler Terrorismus, Türkei, Brexit oder soziale Sicherheit – die Herausforderungen für Europa sind vielfältig. Darüber, wie die europäische Staatengemeinschaft diese meistern kann, referierte der Vorsitzende der EVP-Fraktion im EU-Parlament Manfred Weber MdEP vor vielen interessierten Bürgern bei der CSU-Veranstaltung „Klartext“ in Burgthann.
Beim Thema Flüchtlingskrise hatte Weber eine klare Botschaft: Wir können diese nur in den Griff bekommen, indem wir die Fluchtursachen bekämpfen. Die Menschen auf unserem südlichen Nachbarkontinent brauchen wieder eine Perspektive in ihrer Heimat. Das ist laut Weber genauso eine gesamteuropäische Aufgabe, wie die Bekämpfung des internationalen Terrorismus. Insgesamt sei die Lage um uns herum sehr instabil, gerade mit Blick auf die Türkei. Eine Aufnahme in die EU ist Weber zufolge derzeit nicht möglich. Auch auf die Abschottungspolitik der USA, das Klimaabkommen oder die Digitalisierung ging Weber ein.

Marlene Mortler Momentaufnahme

​Marlene Mortler Momentaufnahme: Besuch im Hans Roser Haus und Augustinum Roth

19. September 2017

In den letzten Jahren hat sich beim Thema Pflege viel bewegt: 2016 ist das Pflegestärkungsgesetz in Kraft getreten und ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff wurde definiert. Seit 2017 profitieren die Pflegebedürftigen und Einrichtungen von fünf neuen Pflegegraden, die eine passgenauere Pflege ermöglichen. Über die Umsetzung der politischen Neuerungen in der Praxis informierte ich bei einem Besuch im Hans Roser Haus und im Augustinum in Roth. Zwar unterscheiden sich die Einrichtungen in ihren Angeboten und Zielgruppen, doch bei beiden steht der Mensch im Mittelpunkt.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme: Informationsbesuch bei den Vereinigten Werkstätten für Pflanzentechnologie in Allersberg-Göggelsbuch

15. September 2017

Damit die Energiewende gelingt, brauchen wir innovative Lösungen für die Stromversorgung. Sie zu finden, haben sich die Vereinigten Werkstätten für Pflanzentechnologie (VWP) in Allersberg-Göggelsbuch auf die Fahne geschrieben. Bei einem Unternehmensbesuch mit Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt und weiteren Partnern der VWP informierte uns Geschäftsführer Georg Gruber über den Stand seiner Forschungen.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme: „Globalisierung gerecht gestalten“ mit Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller

11. September 2017

Eine entscheidende Rolle bei der Bekämpfung von Fluchtursachen spielt die Entwicklungszusammenarbeit. Um über dieses Thema zu sprechen, ist Bundesentwicklungminister Dr. Gerd Müller in meinen Wahlkreis gekommen. Zunächst besuchten wir den Eine-Welt-Laden „Der Faire Jakob“ in Feucht. Nicht nur ich, sondern auch der Minister war begeistert vom breiten Fairtrade-Angebot. Unsere Botschaft an die Verbraucherinnen und Verbraucher: Wer fair gehandelte Produkte kauft, trägt dazu bei Globalisierung gerechter zu gestalten. Darum ging es auch bei der anschließenden Veranstaltung des JU Kreisverbandes Roth und der Mittelstandsunion Kreisverband Roth in Rednitzhembach. Als Schlüssel zu mehr Gerechtigkeit nannte Müller das Engagement für Bildung. Auch die Bekämpfung von Korruption in den Entwicklungsländern hält er für sehr wichtig. In einem Bereich arbeiten der Minister und ich seit langem zusammen: Die Landwirtschaft. Sie spielt in der Entwicklungshilfe eine große Rolle und kann dazu beitragen den Hunger weltweit zu besiegen. Im Anschluss an den Vortrag führte ich durch eine Diskussionsrunde mit dem Publikum. Besprochen wurde hier beispielsweise die Rolle des Mittelstands bei der Entwicklungszusammenarbeit im Bereich Solarenergie.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme: Freisprechungsfeier der Kreishandwerkschaft Mittelfranken-Süd in Schwabach

08. September 2017

Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir. Mit einer bestandenen Gesellenprüfung in der Tasche lässt sich das eigene Leben und das Anderer wunderbar gestalten. Zu ihrem Abschluss gratulierte ich den 140 Gesellinnen und Gesellen aus 13 Handwerksberufen auf der Freisprechungsfeier der Kreishandwerkschaft Mittelfranken-Süd in Schwabach von Herzen und wünschte Ihnen alles Gute für die Zukunft. Ich riet den jungen Menschen, beruflich immer am Ball zu bleiben und sich fortzubilden. Schließlich macht der Fortschritt auch in Handwerksberufen nicht halt. An die Kreishandwerkschaft ging mein Appell, gemeinsam mit den weiteren Bildungsverantwortlichen dafür zu sorgen, dass berufliche und akademische Bildung im Gleichgewicht bleiben.

Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme: Landkreistour des BBV

07. September 2017

Auf Initiative des Bayerischen Bauernverbands und mit weiteren Vertretern der heimischen Politik machte ich eine Hof-Tour durch meinen Wahlkreis. Dabei sprach ich mit verschiedenen Praktikern über ihre Arbeit sowie ihre Herausforderungen und möglichen Lösungen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft.

WeiterlesenSchliessen
Marlene Mortler Momentaufnahme

Marlene Mortler Momentaufnahme: Marlene-Mortler-Cup der JU Nürnberger Land in Neunkirchen

03. September 2017

Auch in diesem Jahr hat die Junge Union Nürnberger Land den Marlene-Mortler-Cup in Neunkrichen am Sand ausgerichtet. Gespielt wurde Streetball, eine Basketball-Variante, bei der die Spielerinnen und Spieler auf nur einen Korb werfen. In der Kategorie „Pro“ standen sich auf dem Platz drei gegen drei Spieler gegenüber. In der Kategorie „JU“ wurde zwei gegen zwei gespielt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gaben wieder alles. Dementsprechend spannend waren auch die Spiele! Als Schirmherrin durfte ich die Preisvergabe übernehmen. Turniersieger wurde das Team des SK Heuchling. Die nachfolgenden Plätze belegten das Team GOAT's, 1860 Köln, die JU Roth und die JU Röthenbach. Letztere wurde auch zum fairsten Team des Wettbewerbs gewählt. Herzlichen Glückwunsch!